Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

09.11.2015 19:00

Vier Viertel Leben. Lebensstationen des Verlegers Tomáš Kosta

Konzentrationslager, Kommunismus, Prager Frühling, Bundesrepublik Deutschland – das sind die Lebensstationen des Verlegers Tomáš Kosta. Der Herausgeber Prof. Dr. Gynter Mödder sowie die beiden Übersetzer Hana und Evert Everts tragen Passagen aus der Biografie „Vier Viertel Leben“ vor. Eine Lesung im Rahmen der Kölner Literaturtage des Verbandes deutscher Schriftsteller Köln

Tomáš Kosta (geb. 1925) ist in einer säkularisierten jüdischen Familie aufgewachsen, mit seinem Judentum wurde er erst in den Kriegsjahren konfrontiert. Er wurde nach Theresienstadt und später in die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald deportiert und floh Ende des Krieges aus einem Todestransport. Nach dem Krieg wurde Kosta Mitglied der kommunistischen Partei, durch seine Erfahrungen mit dem Leben in einem totalitären System hat er sich von den kommunistischen Ideen  jedoch bald distanziert (seine Eltern wurden in den 1950ern Jahren verhaftet, er selbst konnte nur in Aushilfsberufen tätig sein). Mit der Niederschlagung des Prager Frühlings ging der Verleger und Publizist Kosta 1968 ins Exil. Zunächst in die Schweiz, dann in die Bundesrepublik Deutschland, wo er in München den Kindler-Verlag und später in Frankfurt den Bund-Verlag leitete. Heute wirkt der ehemalige Häftling in Theresienstadt als Vorstandsvorsitzender der „European Shoa Legacy Institution“. Seit 1990 lebt Kosta abwechselnd in Prag und Frankfurt.

Gynter Mödder ist Arzt, Wissenschaftler und Schriftsteller. Er verfasste Lehrbücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden, sowie über 150 wissenschaftliche Arbeiten und belletristische Werke.

Evert Everts studierte Rechtswissenschaften in Köln und arbeitete bis zur Pensionierung als Jurist. Er lebt heute, zusammen mit seiner tschechischen Frau Hana, in Köln und Prag. Seit 1961 veröffentlichte er Gedichte, Kurzgeschichten, Essays, rechtswissenschaftliche Artikel sowie mehrere Wanderführer.

Hana Everts, in Zlín geboren, seit 1968 in Deutschland lebend, ist als Übersetzerin tätig.

Veranstalter:  Verband deutscher Schriftsteller, Bezirk Köln (VS Köln)

Förderer: Nikolaus-Gülich-Fonds

 

Weitere Informationen: Lew Kopelew Forum

 

Foto: © Evert Everts

Veranstaltungsort:
Lew Kopelew Forum, Neumarkt-Passage 18a, 50667 Köln
Datum:

09.11.2015 19:00

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.