Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

13.09.2017

Tschechischer Dokfilm am Mittwoch: Soukromý vesmír / Private Universe

Helena Třeštíková ist eine der bekanntesten Filmregisseurinnen Tschechiens. Geschätzt wird sie vor allem für ihre spannenden und einfühlsamen Langzeitdokumentationen, die mit vielen internationalen Auszeichnungen bedacht wurden. „Soukromý vesmír“ ist ihr bisher längstes Dokumentarfilmprojekt, bereits vor 37 Jahren hat die Regisseurin mit den Dreharbeiten begonnen. Mit dem Kurzfilm über eine Frau in den Wochen vor und nach der Geburt beendete sie ihr Studium an der Filmhochschule FAMU. Damals hatte die Regisseurin ihre Freundin Jana vor die Kamera geholt und dabei auch die Geburt ihres ersten Sohnes Honza festgehalten. Niemand, auch nicht Helena Třeštíková selbst, ahnte, dass sie die Familie dann jahrzehntelang filmisch begleiten würde.

Entstanden ist ein faszinierendes Zeugnis vom Alltag einer tschechischen Familie: Jana und ihr Mann Petr ziehen drei Kinder groß, verlassen die Großstadt Prag und gehen aufs Land, sie feiern Geburtstage, Einschulungen und Hochzeiten, erleben frohe und traurige Stunden und schließlich auch die politische Wende. Sie stehen vor neuen Herausforderungen und Chancen - und meistern weiter ihr Leben. Nur die immer gleichen Neujahrsansprachen im Fernsehen werden von neuen Präsidenten verlesen und der allgegenwärtige Karel Gott erfindet sich neu.

Einen besonderen Reiz erhält das Familienporträt durch die Tagebücher von Vater Petr. Während er vor der Kamera aus seinen Aufzeichnungen liest, denkt er zurück und kommentiert das Geschehen aus heutiger Sicht. 

CZ 2012,  86 Min., OmeU, Regie: Helena Třeštíková   

Mittwoch, 13.09.2017, 19.00 Uhr im Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf

Eintritt frei 


Tschechischer Dokfilm am Mittwoch

Schon seit mehreren Jahren entstehen in der Tschechischen Republik herausragende Dokumentarfilme, die von hoher künstlerischer Qualität sind, ungewöhnliche Bildwelten erschaffen und beeindruckende Geschichten erzählen, die nicht selten auch die gemeinsame Vergangenheit von Deutschen und Tschechen betreffen. In einer neuen Veranstaltungsreihe präsentieren Ihnen das Tschechische Zentrum Düsseldorf und das Gerhart-Hauptmann-Haus einmal im Monat ausgewählte Beispiele des tschechischen Dokumentarfilmschaffens. Im Anschluss an die Filmvorführungen beantworten die Filmemacher oder Protagonisten in einer Videokonferenz Ihre Fragen. 

 

Veranstaltungsort:

Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf

Datum:

13.09.2017

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung

Tage vorher