Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

15.11.2017 19:00

Tschechischer Dokfilm am Mittwoch: Evropský architekt Bohuslav Fuchs / European Architect Bohuslav Fuchs

Der für das Fernsehstudio Brünn gedrehte Dokumentarfilm würdigt den herausragenden tschechischen Architekten Bohuslav Fuchs (1895–1972), der das mährische Brünn seit den 1920er Jahren zu einer modernen Stadt entwickelt hat. Schon im Alter von dreißig Jahren wurde Fuchs zum Hauptarchitekten der Stadt ernannt, in dieser Funktion war er u. a. an der urbanistischen Neugestaltung des Stadtzentrums beteiligt. Aber auch in den Jahren danach entwarf er zahlreiche funktionalistische Bauten, die heute als Architektur-Ikonen gelten.

Heute tätige Architekten würdigen ihren berühmten Kollegen Bohuslav Fuchs vor der Kamera als den „größten tschechischen Architekten der letzten 100 Jahre“, der gezeigt hat, dass man „auch in einer kleinen Stadt wie Brno Architektur von Weltrang machen kann“. Sie nehmen die Zuschauer mit zu bedeutenden Bauten von Bohuslav Fuchs in Brünn. Vor und in den Gebäuden, die teilweise nicht öffentlich zugänglich sind, erklären sie Fuchs´ Ideen, seine Bauweise und erzählen versiert die Geschichte der einzelnen Bauten. Der filmische Rundgang auf den Spuren von Bohuslav Fuchs beginnt mit dem Café Zeman (1925/26), das 1964 abgerissen und 1994/95 neu aufgebaut wurde, er führt weiter zur Trauerhalle des Zentralfriedhofs (1925/26), zum berühmten Hotel Avion (1926/27), zum Pavillon der Stadt Brno (1927/28) auf dem Messegelände, in das Masaryk-Schülerheim (1929/30), die Mährische Bank (1928–1930), das Stadtbad Zábrdovice (1931/32), die Villa Tesař und das Bahnhofspostamt (1938). Spannende Archivmaterialien wie Briefe, Tagebücher und Interviews, in denen Bohuslav Fuchs selbst zu Wort kommt, ergänzen den Film.

Im Anschluss Gespräch mit dem Drehbuchautor Martin Polák über den Film und das Erbe von Bohuslav Fuchs heute.

CZ 2016, 57 Min., OmeU, Regie: Pavel Jirásek

Eintritt frei

Fotografie: Radek Miča

 

Tschechischer Dokfilm am Mittwoch

 Schon seit mehreren Jahren entstehen in der Tschechischen Republik herausragende Dokumentarfilme, die von hoher künstlerischer Qualität sind, ungewöhnliche Bildwelten erschaffen und beeindruckende Geschichten erzählen, die nicht selten auch die gemeinsame Vergangenheit von Deutschen und Tschechen betreffen. In einer neuen Veranstaltungsreihe präsentieren Ihnen das Tschechische Zentrum Düsseldorf und das Gerhart-Hauptmann-Haus einmal im Monat ausgewählte Beispiele des tschechischen Dokumentarfilmschaffens. Im Anschluss an die Filmvorführungen beantworten die Filmemacher oder Protagonisten in einer Videokonferenz Ihre Fragen.

 

Veranstaltungsort:

Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf

Datum:

15.11.2017 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung

Tage vorher