Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

15.10.2015 19:30

Tereza Boučková: Rok kohouta / Das Jahr des Hahns

Die tschechische Schriftstellerin Tereza Boučková stellt ihren autobiographisch inspirierten Roman über eine Frau, deren Leben aus den Fugen geraten ist und ihrem Kampf, es wieder in den Griff zu bekommen, dem Publikum in Hamburg vor. Eine Veranstaltung im Rahmen des 25. Städtepartnerschaftsjubiläums Hamburg-Prag

Mit dem Titel spielt Tereza Boučková auf autobiographische Elemente ihres Romans an: Ihr Vater ist Pavel Kohout – Kohout ist das tschechische Wort für Hahn. Aber auch auf die chinesische Astrologie, die zwölf Tierkreiszeichen kennt: Die Erzählerin wurde im Jahr des Hahns geboren, das jetzt wiederkehrt, und die Astrologie verheißt ihr die Überwindung aller Schwierigkeiten. Aber das Gegenteil ist der Fall: Probleme stürzen aus allen Richtungen auf sie ein, die Familie zerfällt, Schaffenskrisen und auch die Midlife-Crisis bleiben ihr nicht erspart. Ihr persönliches Jahr des Hahns zeichnet sich durch absolute Aussichtslosigkeit aus, der am Ende nur mit befreiendem Mut beizukommen ist.

Tereza Boučková wurde 1957 in Prag geboren. Als Unterzeichnerin der Charta 77 war der jüngsten Tochter des Schriftstellers und Dramatikers Pavel Kohout ein Studium verwehrt und sie war gezwungen, als Hilfsarbeiterin ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Seit 1989 veröffentlichte sie fünf Bände mit Prosa und eine Sammlung mit Feuilletons. Sie arbeitet als Drehbuchautorin und Übersetzerin.

Organisation der Veranstaltung: DEuCZe, e.V.

Weitere Informationen: 25. Städtepartnerschaftsjubiläum Hamburg-Prag, Karl Rauch Verlag

Veranstaltungsort:
Kölibri, Hein-Köllisch-Platz 11, 20359 Hamburg
Datum:

15.10.2015 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.