Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

13.06.2015 20:00

Černá Vaněk Dance: Machine of Desire

Wer nicht will, der hat schon? – Gilt nicht mehr. Hier muss gewollt werden. Nichts zu wünschen heißt Untergang. Wir sind Teil einer großen Wunschindustrie. Auf der Suche nach den Quellen unserer permanenten Wünsche schaut der tschechische Tänzer und Choreograph Karel Vaněk zusammen mit dem Musiker und Regisseur Guido Preuß in „Machine of Desire“ hinter den Vorhang.

Die tschechischen Tänzer Eva Černá und Karel Vaněk produzieren seit 1991 als Černá & Vaněk Dance eigene Tanzstücke. Gleich ihr erstes Stück „Little Blue Nothing“ erhielt in der Tschechoslowakei den Preis „Beste Choreographie des Jahres“ und beide wurden als „Tänzer des Jahres“ gewürdigt. Seit 1999 arbeiten sie auch mit Gasttänzern, Schauspielern und Musikern zusammen. Ihr Stück „Happy Hour“ wurde als eine der besten Produktionen Deutschlands der Jahre 2000 – 2002 (und als die einzige Produktion aus NRW) zur Tanzplattform Deutschland 2002 eingeladen. Bei der Tschechischen Tanzplattform im April 2002 erhielt ihr Duett „’Adááhání – Desert Blues“ den Publikumspreis. Beide Künstler arbeiten kontinuierlich mit dem Jugendtheater „JungeBühneBonn“ zusammen.

Der Musiker, Regisseur und Moderator Guido Preuß ist Gründer und Leiter des einzigartigen Filmhaus Chor, der einzige a cappella Chor in Europa der ausschließlich Lieder und Melodien aus Kino und Fernsehen aufführt. Preuß ist als Arrangeur, musikalischer Leiter, konzeptionell arbeitender Dramaturg und Gesangscoach tätig.


Eine Koproduktion der Černá Vaněk Dance und der Brotfabrik Bühne Bonn.

Weitere Informationen: tanzfaktur

Veranstaltungsort:
TanzFaktur, Siegburgerstraße 233 w, 50679 Köln
Datum:

13.06.2015 20:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.