Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

19.10.2012 20:00

Marketa Lazarova / Köln

Regie: František Vláčil Darsteller: Josef Kemr, Naďa Hejná, Jaroslav Moučka, František Velecký, Karel Vašíček, Ivan Palúch u.a. Buch: František Pavlíček, František Vláčil Kamera: Bedřich Baťka Musik: Zdeněk Liška Produktion: Filmstudio Barrandov CSSR 1967 | 162‘ | Fassung | 35mm | 1 : 2,35 | ab 18

In der historische Ballade nach dem Roman von Vladislav Vančura erzählt František Vláčil (1924-1999) die Geschichte zweier rivalisierender Clans im Mittelalter und einer tragischen Liebe. Die Titelheldin, ein ehrsames Mädchen, ist für das Leben im Kloster vorbestimmt. Sie wird aber gezwungen, die Geliebte eines gewalttätigen Jünglings zu werden.

Tschechische Filmkritiker wählten den Film 1998 zum besten tschechischen Film aller Zeiten.

Eindeutig beeinflusst durch Vorbilder wie Ingmar Bergmans DET SJUNDE INSEGLET (THE SEVENTH SEAL, 1957) und Akira Kurosawa's SHICHININ NO SAMURAI (SEVEN SAMURAI, 1954), gingen Vláčil's Ambitionen noch weiter. Abgesehen von authentischer Kleidung, Utensilien und mit traditionellen Methoden konstruierten Sets, beanspruchte er anthropologische Studien und verwendete eine historische Sprache. Wie die Romanvorlage versuchte er, die Essenz der menschlichen Natur zu enthüllen.

Trotz einer verlängerten Phase der Vorbereitungen und Dreharbeiten  hat der Film beinahe die Intensität der Inspiration eines einzigen Augenblicks. Die Kombination aus elliptischer Erzählung und einem visuell reichen und wachrüttelnden Stil ergibt einen starken und faszinierenden Film. (Peter Hames)

Veranstaltungsort:

Filmclub 813 (Hahnenstraße 6 , 50667 Köln)

Datum:

19.10.2012 20:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.