Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

08.02.2017 17:30 - 24.03.2017

Karel Cudlín – Fotograf der politischen Umwälzungen

Karel Cudlín zählt zu den Größen in der tschechischen Fotografie und hat sich vor allem als Dokumentarfotograf einen Namen gemacht. In seinen Bildern hat er die politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen in Tschechien der 1990er Jahre festgehalten. Berühmt sind seine Aufnahmen von Václav Havel, den er jahrelang fotografisch begleitet hat, die in der Ausstellung zu sehen sind. In Cudlíns Werk werden die Grenzen der Fotografie in sehr anschaulicher Weise deutlich: die Grenze zwischen Kunst und Faktum und zwischen Zufall und Komposition.

Karel Cudlín fotografierte Václav Havel von 1996 bis zum Ende seiner zweiten Amtszeit als Präsident der Tschechischen Republik 2003. In einem Gespräch für den Nachrichtenserver novinky.cz reflektierte Karel Cudlín diese Zeit: „Unsere Arbeit basierte auf Vertrauen, es war klar, dass wir ihn nicht in Situationen ablichten würden, in denen er schlecht aussah. Havel war anders als die professionellen Politiker, er war nicht seit seiner Kindheit damit aufgewachsen, einmal Politiker zu werden. Deswegen ließen sich manche Dinge schwieriger fotografieren, besonders demonstrative Gesten, wie sie die amerikanischen Präsidenten machen, die ganze drei Minuten lang ins Objektiv lächeln können. Das war bei Havel nicht so, er war eher bescheiden und ziemlich normal. Extra irgendwelche Situationen oder effektvolle Posen zu schaffen, die sich gut fotografieren lassen, war nicht seine Art.“

Karel Cudlín (*1960, Prag) beschäftigt sich vor mit allem Dokumentarfotografie. Er studierte an der Film- und Fernsehfakultät der Akademie der Musischen Künste in Prag und schloss dort 1987 das Studium der Kunstfotografie ab. Zunächst widmete Cudlín sich den Lebensbedingungen der Roma, später wurde er als offizieller Fotograf von Václav Havel bekannt. Die meisten seiner Fotografien macht er allerdings auf Reisen (Prag, New York, Slowakei, Ukraine, Polen, Russland, Rumänien, Moldawien, Kaukasus, Israel). Sie zeugen immer von einem tatsächlichen Interesse am Menschen und an einem näheren Gespräch mit ihm, am fröhlichen und faszinierenden menschlichen Leben und seiner Schönheit. Bereits 16 Mal wurden Arbeiten von Karel Cudlín im Wettbewerb Czech Press Photo ausgezeichnet. 

Eine gemeinsame Veranstaltung des Gerhart-Hauptmann-Hauses Düsseldorf und des Tschechischen Zentrums Düsseldorf.

 

Eröffnung: Mittwoch, 08. 02. 2017, 17:30 im Gerhart-Hauptmann-Haus

Laufzeit der Ausstellung: Mittwoch, 09. 02. 2017 – Freitag, 24. 03. 2017

Öffnungszeiten:

Mo, Mi 10:00 - 17:00

Di, Do 10:00 - 19:00

Fr 10:00 - 14:00

Sa auf Anfrage; sonn- und feiertags geschlossen.  

 

Eintritt frei

Foto: Karel Cudlín - Südböhmen, 1990

 

Veranstaltungsort:

Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf

Datum:

Von: 08.02.2017 17:30
Bis: 24.03.2017

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.