Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

18.11.2010 19:00 - 06.12.2010

Josef Čapek „Geschichte aus der Nähe“

Die Ausstellung zeigt politische Karikaturen von Josef Čapek aus der Zeit von 1933 bis 1938, eingebettet in den (tages-)politischen Kontext der Zeit und angereichert mit Texten, Zeitungsausschnitten und Kommentaren.

Ein großer Teil der ausgestellten Dokumente stammt aus weitgehend unbekannten (überwiegend deutschsprachigen) Zeitungen und Zeitschriften aus Prag. Die Karikaturen haben teilweise auch bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren und schlagen somit Brücken in unsere Zeit.

Der tschechische Maler und Schriftsteller Josef Čapek (1887-1945), der sich zunächst als Autor kunsttheoretischer und philosophischer Erörterungen sowie von Romanen (vor allem Kinderbüchern) einen Namen gemacht hat, widmete sich – unter dem Eindruck der Entwicklung in Deutschland, des spanischen Bürgerkriegs sowie der japanischen und italienischen Aggressionen – ab 1933 vor allem der politischen Karikatur. Viele seiner Karikaturen muten an wie ein verzweifelter Aufschrei – gerichtet an ein weithin abgestumpftes und täglich weiter abstumpfendes Publikum, das den fortschreitenden Niedergang menschlicher Kultur und Zivilisation in Kauf zu nehmen bereit war. Josef Čapek hat dafür mit seinem Leben bezahlt: Nach fast sechsjähriger Haft in Konzentrationslagern verliert sich seine Spur kurz vor Kriegsende 1945 in Bergen-Belsen.

Die Ausstellung wurde von der Čapek-Gesellschaft für Völkerverständigung und Humanismus e.V. (Dr. Ulrich Grochtmann, Hagen) in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, Arbeitskreis für Toleranz und Zivilcourage, erarbeitet. Mehr unter: www.capek-gesellschaft.de.

Veranstaltungsort:
Museum Am Goetheplatz
Datum:

Von: 18.11.2010 19:00
Bis: 06.12.2010

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.