Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

22.10.2013 19:00

Prof. Hans Maier: Vertreibung und Versöhnung

Der bayerische Kultusminister a. D. Hans Maier (München) spricht vor dem Hintergrund politischer Erfahrungen und ethischer Erwägungen über Vertreibung und Versöhnung aus wissenschaftlicher, konstruktiver Perspektive.

Vertreibung und Versöhnung – das ist ein Begriffspaar, das zusammengehört. Es wirklich mit Leben zu erfüllen war gleichwohl schon immer eine große Herausforderung für alle Betroffenen und Beteiligten. Es lohnt also über Erfahrungen, Leitideen und Zukunftsoptionen nachzudenken.

Die Zusammengehörigkeit der Begriffe betont auch der Name der wichtigsten Erinnerungsinstitution des Bundes in Deutschland, nämlich der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin. Deren Entstehung geht auf eine langwierige Debatte zurück, die spätestens mit der Gründung der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen im Jahre 1999/2000 einsetzte. Noch 2005 trug das vom Bund getragene Erinnerungsprojekt den vagen Namen „Sichtbares Zeichen“. Die grundlegende Ausrichtung des gegenwärtigen und künftigen Wirkens der Stiftung wurde aber nach außen hin unmissverständlich deutlich gemacht, als die Stiftung 2008 ihre gesetzliche Grundlage und auch ihren Namen erhielt.

Wir freuen uns auf einen besonderen Abend!

 

In Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Düsseldorf der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Veranstaltungsort:

Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf

Datum:

22.10.2013 19:00

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.