Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

06.11.2013 20:15

Film Alois Nebel in Darmstadt

Der Regisseur Tomáš Luňák hat einen atmosphärischen und einzigartigen Film nach dem gleichnamigen Roman von Jaroslav Rudiš und Jaromír Švejdík geschaffen. Der Film bekam im Jahr 2012 den Europäischen Filmpreis in der Kategorie “Bester Animierter Spielfilm".

Die Geschichte des Films beginnt im Herbst 1989 an der Eisenbahnstation Jeseník, wo Alois Nebel (Miroslav Krobot) als Fahrdienstleiter arbeitet. Er ist ein Einzelgänger, der das Wälzen alter Fahrpläne Menschen vorzieht und die Einsamkeit der Bahnstation irgendwie friedvoll findet - außer wenn der Nebel fällt. Dann beginnt er zu halluzinieren, sieht die Züge und Schicksale, die in den letzten hundert Jahren seine Station passierten. Sie bringen Geister und Schatten aus der Vergangenheit mit sich. Alois hat die Ereignisse bei der Vertreibung der Deutschen 1945 mit eigenen (Kinder-)Augen gesehen. Als Alois mit den Albträumen nicht mehr fertig wird, wird er schließlich in ein Sanatorium eingeliefert.

Dort lernt er den "Stummen" (Karel Roden) kennen, einen mysteriösen Mann, der eine alte Fotografie bei sich hat und nach einem illegalen Grenzübertritt von der Polizei gefasst wurde. Niemand weiß, warum er nach Bílý Potok kam und was er hier sucht, aber es ist seine Geschichte, die Alois auf seiner Reise vorantreibt. Als er das Sanatorium verlässt, hat sich die Welt draußen gedreht. Die Berliner Mauer ist gefallen und ebenso das Kommunistische Regime in der Tschechoslowakei. Alois weiß nicht wohin. Verzweifelt und ziellos umherirrend, trifft er im Prager Hauptbahnhof überraschend die Liebe seines Lebens, Květa (Marie Ludvíková). Zurück in den Bergen begegnet er noch einmal dem "Stummen" und beginnt, gegen die Geister anzukämpfen, die ihn so lange Zeit heimgesucht hatten...

Animierter Spielfilm, 84 Min, dt., 2011, Regie: Tomáš Luňák

Trailer: http://www.aloisnebel.cz/foto-video.php?lang=en

http://www.the-match-factory.com/films/items/alois-nebel.html

Eintritt: 7,00 €

Veranstaltungsort:
Programmkino Rex, Wilhelminenstraße 9, 64283 Darmstadt
Datum:

06.11.2013 20:15

Veranstalter:

Hessisches Staatsarchiv, Darmstadt


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.