Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

22.08.2015 - 08.11.2015

Avatar und Atavismus. Outside der Avantgarde

Durch Gegenüberstellung und Zusammenstellung macht die Ausstellung „Avatar und Atavismus. Outside der Avantgarde“ ein Phänomen sichtbar, das im überraschenden Auftauchen von Köpfen, Händen und anderen Körperteilen einen archetypischen Anker in die Kunst der 1980er Jahre setzt. Es sind namhafte Vertreter westlicher Kunst verschiedener Generationen, die gegen die Errungenschaften der Moderne – Abstraktion und Konzeptualität – aufbegehren. Zu ihnen gehört auch die tschechische Künstlerin Eva Koťátková.

Die multimediale Konzeptkünstlerin Eva Koťátková (geb. 1982), studierte an der Akademie für Kunst, Architektur und Design in Prag und an den Kunstakademien in Salzburg, San Francisco und Wien. Ihre Werke wurden in Einzelausstellungen sowie in Gruppenausstellungen in Europa, Asien und in den USA gezeigt. Koťátková ist Laureatin des Foundation Prince Pierre de Monaco - 45th International Contemporary Art Prize und Future Generation Art Prize, Trägerin des Jindřich Chalupecký Preises, des Josef Hlávka Preises und des Dorothea von Stetten Kunstpreises.

 

Ku­ra­tiert wird die Aus­stel­lung von Veit Lo­ers mit Gre­gor Jan­sen und Pia Witz­mann.

Die Aus­stel­lung wird ge­för­dert durch die Kunst­stif­tung NRW, die Deut­sche Apo­the­ker- und Ärz­te­bank und Arend und Bri­git­te Oet­ker.

 

Abbildung: ©Meyer Riegger

Weitere Informationen: Kunsthalle Düsseldorf

Veranstaltungsort:

Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf

Datum:

Von: 22.08.2015
Bis: 08.11.2015

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.