Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Pressemitteilungen

Tschechisches Zentrum Düsseldorf beginnt mit seiner Tätigkeit

31.08.2010, Prag, Tschechische Zentren Die Stadt Düsseldorf gehörte immer zu den bedeutenden wirtschaftlichen und kulturellen Regionen Nordrhein-Westfalens. Seit dem Mai 2010 siedelt hier auch das Tschechische Zentrum Düsseldorf, das ein Teil des sog. Tschechischen Hauses Düsseldorf ist. Unter einem Dach sind hier die Institutionen tätig, die die Tschechische Republik in den ökonomischen, kulturellen und touristischen Bereichen repräsentieren. Von Vorteil ist bei der gemeinsamen Tätigkeit in Düsseldorf die Möglichkeit, wichtige Informationen, Kontakte mit den anderen tschechischen Institutionen, sowie auch finanzielle Ersparnisse zu teilen.

 „Die Entstehung und die Art der Finanzierung des Tschechischen Zentrums Düsseldorf ist eine der Folgen der gegenwärtigen ökonomischen Situation, dass wir mehr als sonst sparsamere Modelle unserer Tätigkeit suchen,“ sagt der Generaldirektor der Tschechischen Zentren Michael W. Pospíšil.

Tschechisches Zentrum wird hier in der Kooperation mit den Agenturen CzechTrade, CzechInvest und CzechTourism tätig sein. „Die Verbundenheit der gemeinsamen Tätigkeit der einzelnen Vertretungen ist vorteilhaft sowohl bei der Zusammenarbeit mit den deutschen Partnern, als auch bei der Vergütung der gemeinsamen Mietkosten. Unsere hiesige Existenz ist gegenüber dem Gastland ausgeprägter und effektiver. Die Business-, Tourismus- und Kulturbereiche sind nicht trennbar und dringen sich einander durch. Damit entsteht für Tschechische Republik eine markantere Möglichkeit sich zu präsentieren,“ ergänzte die Direktorin der Düsseldorfer Filiale Hana Klabanova. Ein Bestandteil des Tschechischen Hauses ist auch das Konsulat der Tschechischen Republik.  

Konsul der Tschechischen Republik in Düsseldorf Onřej Karas: „Wir als Konsulat konzentrieren uns auf die Ökonomie und Unterstützung des Exports der tschechischen Firmen. Wir werden uns aber auch mit anderen konsularischen Aufgaben beschäftigen, wie die Hilfe den Bürgern der Tschechischen Republik, die sich auf dem Gebiet des Nordrhein-Westfalens in Not befinden werden oder den Bürgern der Tschechischen Republik, die hier leben, zu helfen.  

 „Tschechisches Haus Düsseldorf fängt feierlich mit seiner Tätigkeit im Herbst dieses Jahres an, trotzdem beginnen wir einige Veranstaltungen zu organisieren. Ab dem 08. September können sich die Besucher auf die Ausstellung „Zartes Grau“ freuen, wo zum erstenmal die außergewöhnlichen Werke des tschechisch-chinesischen Künstlers Jiří Straka gezeigt werden,“ erwähnte Hana Klabanová.