Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Program

11.10.2017

Tschechischer Dokfilm am Mittwoch: Zatajené dopisy / Suppressed Letters

In der Gemeinde Květušín wurde 1950 ein bemerkenswertes soziales Experiment unternommen, welches das Leben vieler Menschen grundlegend beeinflusst hat. Ziel dieses Experimentes war es, junge Roma zu erziehen und sie zu kultivierten und gebildeten Mitgliedern der Mehrheitsgesellschaft zu machen. Dazu wurden sie von ihren Familien getrennt und mehr oder weniger freiwillig in die Internatsschule des Erziehers und Lehrers Miroslav Dědíč gebracht. Regisseur Tomáš Kudrna, der den Verlauf und die Folgen dieses sozialen Versuches thematisiert, hat sich für seinen Film in das Museum der Romakultur in Brno begeben und Zeitzeugen aus der Roma-Schule in Květušín ausfindig gemacht.

25.10.2017    |    12.01.2018

Bohuslav Fuchs – Ein Pionier der modernen Architektur

Als Visionär, Architekt, Stadtplaner und Theoretiker machte Bohuslav Fuchs die Stadt Brünn zu einem Ort der modernen Architektur. Wieso sein Werk so einmalig und inspirierend ist, erklären zwölf tschechische und slowakische Architekten unserer Zeit, die ausgewählte funktionalistische Bauten von Bohuslav Fuchs kommentieren – beispielsweise das Café Zeman als eines seiner ersten realisierten Projekte, das ikonische Hotel Avion, die monumentale Trauerhalle auf dem Brünner Zentralfriedhof oder das weitläufige Stadtbad Zábrdovice. Die eleganten einfachen Linien und die Betonung der architektonischen Details werden mit ergänzenden technischen Dokumentationen, historischen Fotografien und aktuellen Fotos vom heutigen Zustand der Bauten belegt.

27.10.2017

Jaroslav Durych: Unerkannt durch Deutschland

Lesung und Gespräch mit der Übersetzerin Brigit Krehl. Trotz angeblicher Reiseunlust begibt sich der tschechische Romancier und Militärarzt Jaroslav Durych (1886-1962) im Sommer 1925 von Mähren aus auf eine Eisenbahnreise durch den Nordosten Deutschlands. Nicht als „rasender Reporter“ wie der Prager Egon Erwin Kisch, sondern misstrauisch und unauffällig wie ein „Schakal“ will er „durch Deutschland schleichen“. Anlass für die Reise ist sein schon länger gehegtes Vorhaben, einen Roman über den böhmischen Adligen und legendären Feldherrn im Dreißigjährigen Krieg Wallenstein zu schreiben.

15.11.2017

Tschechischer Dokfilm am Mittwoch: Evropský architekt Bohuslav Fuchs / European Architect Bohuslav Fuchs

Im Rahmen der Ausstellung über Bohuslav Fuchs, den Pionier der modernen tschechischen Architektur, läuft als Preview vor der eigentlichen Premiere beim DokuMontag im Oktober der sehenswerte und sehr informative Film über Fuchs´ architektonisches Erbe in Brünn.

13.12.2017

Tschechischer Dokfilm am Mittwoch: Na sever / Into the North

Der neue tschechische Dokumentarfilm erzählt die beinahe in Vergessenheit geratene Geschichte einer Gruppe von jüdischen Teenagern, die im Jahr 1939 die Erlaubnis erhalten, das Protektorat Böhmen und Mähren in Richtung Dänemark zu verlassen. Dort verbringen sie die Kriegsjahre und überleben häufig als einzige ihrer Familien den Holocaust. Die mittlerweile weit über 80jährigen Protagonisten berichten von Abenteuern, Arbeit, Liebe, Familie, Heimweh und dem zurückgelassenen Leben im Protektorat.

Kalender

Kalender

TSCHECHISCHE ZENTREN IN DER WELT

Aktuelles

Galerie
Videos

Galerie

20. 10. 2015

Lesung: Kateřina Tučková

16. 10. 2015. Fotos: Tschechisches Zentrum Düsseldorf

23. 09. 2015

Sophies Entscheidung - der tschechische Weg

17.9.2015. Fotos: Tschechisches Zentrum Düsseldorf

06. 05. 2015

Böhmische Dörfer / Česká vesnice

5.5.2015. Fotos: Tschechisches Zentrum Düsseldorf

29. 04. 2015

Bohumil Hrabal: Ein Perlchen am Grund

28.4.2015. Fotos: Tschechisches Zentrum Düsseldorf

Videos

Video placehodler